Deutschland und Italien, woher die Unterschiede?

COVID-19 – Wie infiziert man so viele alte Menschen in Pflegeheimen? 

Herr Dr. Drosten wird in der Presse so zitiert, dass die Sterberate in Deutschland deutlich niedriger sei als in Italien, da das Durchschnittsalter der Erkrankten hierzulande niedriger sei.  

Dazu kann man fragen, wie es möglich war in Italien, und offensichtlich auch in Deutschland, in diesem Ausmaß alte und zu einem relativ hohen Anteil auch bettlägerige Pflegefälle zu infizieren? Spricht das nicht für eine hohe Durchseuchung der Bevölkerung mit dem, was der Test mißt?

Das Durchschnittsalter der Verstorbenen ist dagegen fast identisch, nach Auskunft von Herrn Dr. Wieler vom RKI 81 Jahre, Stand 25.3., in Deutschland und nach Zahlen aus Italien dort 78,5 Jahre, Stand 20.3. (Frankreich 81,2 Jahre, Stand 24.3.).

Die hohe Multimorbidität der Verstorbenen in Italien wird ebenfalls in dem Bericht angesprochen, ich hatte schon anhand italienischer Daten darauf verwiesen. (S. Grafik auf der Italien Seite)

Es sei daran erinnert, dass Herr Dr. Wieler RKI am 20.3. in einer Pressekonferenz bestätigt hat, dass jeder(!) Verstorbene mit positivem SARS-CoV2 Nachweis als COVID-19 verursachter Sterbefall zählt, https://www.youtube.com/watch?v=tI5SnAirYLw&feature=youtu.be&t=985 [ab 16:25 min]

„Bei uns gilt als Corona Todesfall jemand bei dem eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde.“

Angesichts der aus Italien berichteten Multimodbidität ist dies ein sehr zweifelhafter Ansatz, es sei denn, dass die 80 Jährigen in Deutschland wesentlich gesünder wären als in Italien. Dafür spricht derzeit nichts. Dagegen spricht viel für eine mangelhafte und fragwürdige Statistik seitens des RKI. Es scheint eher ungewöhnlich, dass die Bevölkerung die Wissenschaft auf wissenschaftliche Standards aufmerksam machen muß. 

Was ist das für ein merkwürdiger neuer Virus, der in seiner Gefährlichkeit weit überwiegend alte Leute trifft? Und warum ist das Risiko, dass ein alter Mensch damit stirbt in Deutschland deutlich niedriger als Italien oder Spanien?

Derzeit weichen in einigen Ländern die Kurven vom saisonalen Normalfall ab. Gleichzeitig gibt es aus den betroffenen Regionen -es sind eben nicht alle- Hinweise auf Fehleinweisungen sehr alter Menschen und auf deren intensivmedizinische Überbehandlung mittels maschineller Beatmung oder mit riskanter Medikation.

Auch die durch das Lockdown stark behinderte ambulante Betreuung und Behandlung in Verbindung mit der Angst führt zu vermehrten risikoreichen Notaufnahmen von alten Menschen in Kliniken.